Aktiv im Sommer

Salzburg im Sommer ist wie Salzburg im Winter. Einfach schön.

VORN EIN BERG, HINTEN EIN BERG. DAZWISCHEN: SALZBURG.

Wenn die Sommerzeit Frühlingsgefühle bekommt, ist es wohl nirgends schöner als auf einer Alm. So zwischen Gräsern und Almblumen, Bergspitzen und kühlen Seen. Da weiß man plötzlich, wie gut es einem geht. Und schön ist es schon, wenn man so von Anhöh' zu Gipfel marschiert oder einfach im weichen Gras um sie herumspaziert. Das Großarltal nennt man übrigens auch das Tal der Almen, wohl nicht umsonst.

Aber vielleicht liegt es ja auch am Nationalpark Hohe Tauern mit seiner beeindruckenden Bergwelt, dass die Leute so gern hierherkommen. Weil wandern und mountainbiken kann man anderswo auch, über Almwiesen spazieren und den Kühen beim Fressen zuschauen schwimmen, fischen und Rad fahren sowieso. Aber was ist es dann, das den Sommerurlaub im Großarltal so beliebt macht, fragen wir uns immer wieder?

Bunt, warm, wunderschön

Bei uns im Großarltal besteht der Sommer aus strahlendem Sonnenschein, bunten Almwiesen und Aktivitäten an der frischen Bergluft. Können Sie ihn bereits riechen, den Sommer?

Müssen die idyllischen Menschen und die freundliche Natur sein, hat der Fred unlängst gemeint. Wir Gästeflüsterer sagen: Wahrscheinlich ist's ein bisserl von allem. Plus: das Essen! Weil, wer schon einmal mit knurrendem Magen von der Bergtour zurückgekommen ist, dem schmeckt die Vier-Sterne-Kost im Nesslerhof gleich noch besser.

Und falls das Wetter einmal nicht so mitspielt: Bei uns im Haus kann man sich – sommers wie winters – auch sportlich betätigen. Indoor, aber mit Blick ins Freie. Und mit Fitnesszonen, SPA-Erholungen und ganz viel Platz zum Ausruhen und Genießen. Schön ist's auf der Alm. Und drunter erst!

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren